Laufbahn

Abteilung Turnen: Alle angebotenen Stunden werden nach den Sommerferien wieder aufgenommen. Allerdings beginnen einige erst etwas später!

Dienstag, 19:50 – 20:50 Workout & Strech Gymnastik            ab 15.09.20

Mittwoch, 09:00 – 10:00 Faszien-Training                                   ab 23.09.20

Mittwoch, 18:00 – 19:00     Pilates                                               ab 23.09.20

Donnerstag, 07:30 – 08:30 Wirbelsäulengymnastik            ab 01.10.20 (Achtung neue Anfangszeit)

Freitag, 07:30 – 08:30 Konditionsgymnastik                      ab 02.10.20 (Achtung neue Anfangszeit)

Bitte beachten Sie, dass aktuell keine Schnupperstunden und kein Probetraining stattfinden können. Ein Wechsel in eine andere Stunde ist nur nach vorheriger Absprache mit dem jeweiligen Übungsleiter möglich.

Abteilung Turnen: Sportbetrieb kann noch nicht vollständig aufgenommen werden

Folgende Stunden können leider bis zu den Sommerferien nicht stattfinden:

Montag, 17:00 – 18:00 Allgemeinturnen Buben und Mädchen 6-10 Jahre

Dienstag, 16:00 – 18:00 Eltern-Kind-Turnen

Dienstag, 19:50 – 20:50 Workout & Stretch Gymnastik

Donnerstag, 08:00 – 09:00 Wirbelsäulengymnastik für jedes Alter mit Pep

Bitte beachten Sie, dass aktuell keine Schnupperstunden und kein Probetraining stattfinden können. Ein Wechsel in eine andere Stunde ist nur nach vorheriger Absprache mit dem jeweiligen Übungsleiter möglich.

Konzept des Eichenauer SV für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs – Stand: 14.06.2020

Vorwort

Covid-19 hat das Zusammenleben der Menschen in unserem Land auf eine bisher unbekannte Weise verändert. Dies hat auch den Sportbetrieb betroffen. Nach der sofortigen Schließung aller Sportanlagen im März 2020 hat der Gesetzgeber nun beschlossen, dass die Sportstätten wieder öffnen dürfen. Dies jedoch nur unter massiven Einschränkungen und Auflagen.

Uns ist klar, dass es auf Grund der Einschränkungen den Mitgliedern des Eichenauer SV bis auf Weiteres nicht möglich sein wird, ihren Sport in gewohnter Weise auszuüben. In dem von der Gemeinde Eichenau aufgestellten Konzept wurden nur die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Beschränkungen umgesetzt. Zusätzliche Vorgaben durch den Sportverein wurden nicht eingeführt.

Trotz aller Vorsicht kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass sich Mitglieder bzw. Sportlerinnen und Sportler während des Trainingsbetriebs infizieren. Der Vorstand bittet ausdrücklich um Verständnis dafür, dass er hierfür keinerlei Verantwortung übernehmen kann und jegliche Haftung ausschließt.

Wir bitten daher alle aktiven Sportlerinnen und Sportler unseres Vereins dringend:

  • – bei auftretenden Covid-19 Symptomen nicht mehr am Sportbetrieb teilzunehmen und die jeweilige Sportstätte nicht mehr zu betreten, bis sichergestellt ist, dass keine Infektion vorliegt
  • – bei einer Infektion mit Covid-19 darf keine Sportstätte betreten werden, bis sichergestellt ist, dass keine Infektion mehr vorliegt
  • – bei Kontakt zu Covid-19 Fällen in den letzten 14 Tagen dürfen die Sportstätten nicht betreten werden, bis sichergestellt ist, dass keine Infektion vorliegt
  • – um besondere Rücksichtnahme auf die Vereinsmitglieder, die gemäß der Definition des Robert-Koch-Institutes als Risikogruppen gelten

Für die Dauer der Einschränkungen bitten wir alle Sportlerinnen, Sportler und Übungsleiter die Abstandsregeln unbedingt einzuhalten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Bildung von Personengruppen nach dem derzeitigen Stand der Gesetzeslage untersagt ist. Wir weisen auch auf die Beachtung des Hygienekonzeptes, dass an jeder Sportstätte auch aushängt, hin. Zuschauerinnen und Zuschauer bzw. Gäste (auch keine Eltern von sportelnden Kindern) sind bis auf Weiteres nicht erlaubt.

Regelungen des Gesetzgebers zur Wiedereröffnung von Sportstätten

  1. Ein Hygienekonzept für alle Sporthallen ist notwendig (wurde durch die Gemeinde Eichenau erstellt und umgesetzt)
  2. Es muss gewährleistet sein, dass ab dem Betreten der Sporthallen, sowie bei Ausübung des Sports immer und zu jedem Zeitpunkt ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten wird. Die Sportausübung erfolgt grundsätzlich kontaktlos. Die Nichteinhaltung der Mindestabstandsregelung von 1,50 Metern ist nur Personen erlaubt, für die im Verhältnis zueinander keine allgemeinen Kontaktbeschränkungen gelten (z.B. Personen des eigenen Hausstands)
  3. Duschen und Umkleiden in geschlossen Räumlichkeiten bleiben geschlossen
  4. Die Sportlerinnen und Sportler müssen außerhalb des Trainings in geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten, sowie in den WC-Anlagen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung tragen
  5. Gruppenbezogene Trainingseinheiten /-kurse werden indoor auf höchstens 60 Minuten beschränkt
  6. Genutzte Geräte, auch Bälle, sind sofort nach dem Gebrauch zu desinfizieren

Hygienekonzept

Desinfektion

Im Eingangsbereich jeder Sporthalle steht Desinfektionsmittel zur Verfügung. Bei Barfußtraining müssen auch die Füße desinfiziert werden.
Da es unmöglich ist, die Geräte nach jeder Benutzung zu desinfizieren, genügt nach Absprache mit der Gemeinde eine Desinfektion am Ende der Trainingseinheit. Daher ist es notwendig, dass sich die Sportlerinnen und Sportler bei Nutzung gemeinsamer Geräte jedes Mal vorher die Hände (und Füße) desinfizieren. Die Mitnahme eines eigenen Desinfektionsmittels wird daher angeraten.

Lüftung

Die Lüftung der Räumlichkeiten erfolgt bestmöglich durch den jeweiligen Raumnutzer.

Umkleiden

Die Umkleiden sind gesperrt. Wir bitten die Sportlerinnen und Sportler bereits in Sportkleidung zu kommen.

Beschränkung der Personenzahl

Die Sporthallen dürfen maximal mit 20 Personen inklusive Übungsleiter und Helfer belegt werden. Dies gilt pro Hälfte in der Starzelbachschule bzw. pro Drittel in der Halle an der Budrioallee.
Jede Abteilung muss für sich sicherstellen, dass die Einschränkungen eingehalten werden und die Sporthallen nicht überbelegt werden.
Bei einem Wechsel einer Trainingsgruppe sollen sich die verschiedenen Trainingsgruppen nicht begegnen, es ist daher ausreichend Zeit für den Wechsel einzuplanen.

Mindestabstand

Der Mindestabstand von 1,50 Metern ist ab Betreten der Sporthallen einzuhalten. Jede Abteilung muss für sich sicherstellen, dass dieser Mindestabstand auch während der Ausübung des Sports eingehalten wird. Bei Indoortraining wird ein größerer Abstand von bis zu 4 Metern empfohlen (ist aber keine Pflicht).

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Sportlerinnen, Sportler und Übungsleiter müssen außerhalb des Trainings in geschlossenen Räumen, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Geräten, sowie in den WC-Anlagen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung tragen

Fahrgemeinschaften

Fahrgemeinschaften sollten vorerst ausgesetzt werden, um auch hier das Risiko einer Infektion zu minimieren.

Anwesenheitslisten

Jeder Übungsleiter erhält Anwesenheitslisten, in die sich jede(r) Sportler(in) vor Trainingsbeginn einzutragen muss. Dies ist notwendig, um bei einer möglichen Infektion die Infektionskette zurück zu verfolgen.

Im Kinder- und Jugendsport übernehmen die Übungsleiter/innen die Verantwortung für die ordnungsgenmäße Führung der Listen.

Die Eintragung in die Anwesenheitsliste erfolgt mit dem eigenen Schreibgerät. Daher muss jede(r) Teilnehmer(in) seinen eigenen Stift zum Training mitbringen. Alternativ müssen bereitgestellte Schreibgeräte nach jedem dem Gebrauch desinfiziert werden.

Die Anwesenheitslisten sind spätestens am Folgetag in den Briefkasten der Geschäftsstelle zu werfen.

Kontrolle der Umsetzung von Vorgaben

Der Gesetzgeber verlangt, dass der Vereinsvorstand die Vorgaben und deren Umsetzung kontrolliert. Beim Eichenauer SV erfolgt die Kontrolle wie folgt:

  • Jede(r) Abteilungsleiter(in) ist für seine Abteilung die/der Sicherheitsbeauftragte und kontrolliert in regelmäßigen Abständen die Trainingseinheiten in seiner / ihrer Abteilung
  • Bei Verstößen werden zunächst die beteiligten Sportlerinnen und Sportler aufgefordert, die Regelungen einzuhalten. Sofern dies nicht geschieht bzw. die Sportlerinnen oder Sportler uneinsichtig sind, kann der /die Sicherheitsbeauftragte die entsprechende Person von der weiteren Teilnahme am Training ausschließen und der Halle verweisen; das gleiche Recht haben auch die Übungsleiter der jeweiligen Sportstunde

Theaterstück „Da Pfenningfuchser“ auf November 2020 verschoben

Liebe Freunde der Eichenauer SV Theatergruppe,

schweren Herzens müssen wir leider unsere Frühjahrsaufführung
Da Pfenningfuchser“
ausfallen lassen.

Unsere nächsten Aufführungen sind im November 2020 geplant!
Bleibts alle gsund!

Ihre ESV Theatergruppe

Pressemitteilung Landratsamt: Familienleben in Zeiten der Pandemie Familienstützpunkte für Familien per Telefon erreichbar

Die aktuelle Situation bringt viele Herausforderungen für Eltern und Kinder mit sich. In den Familien läuft derzeit wenig wie gewohnt. Schulen und Kitas sind geschlossen, Eltern wollen oder sollen von zuhause aus arbeiten, der Aufenthalt außerhalb der Wohnung ist nur eingeschränkt möglich.
Das Bewegungsbedürfnis der Kinder ist zugleich groß. Dazu kommen unter Umständen noch Sorgen um das Familieneinkommen oder um ältere Familienangehörige. Das wirkt sich auch auf die Stimmung und das Familienklima aus. Die Nerven liegen unter diesen Umständen vielleicht
schneller blank als sonst.

Die Familienstützpunkte im Landkreis Fürstenfeldbruck bieten sich auch und gerade jetzt als Ansprechpartner an. Zu den jeweiligen Sprechzeiten sind die Fachkräfte der Familienstützpunkte
telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Fragen rund um das Familienleben gibt es aktuell so einige:
Wie können die Kinder beschäftigt werden? Wie geht man mit ständigen Streitereien unter den Geschwistern um? Wie kann der neue Alltag zuhause gelingen?

Eltern und Familienangehörige können sich mit ihren Fragen und Anliegen, Sorgen und Nöten an die Familienstützpunkte wenden. Sie werden informiert, begleitet und im Rahmen der Möglichkeiten unterstützt. Die Familienstützpunkte beraten und informieren kostenlos und auf Wunsch auch anonym. Die Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Familienstützpunkte (FSP) im Landkreis Fürstenfeldbruck:
FSP Puchheim: Kerstin Kastrup, 089 550 509 34, familienstuetzpunkt@puchheimer-kinderreich.de
FSP Germering: Martina Becker, 089 894631 63, familiensuetzpunkt@sozialdienst-germering.de
FSP Olching: Michèle Kuhn, 08142 305 7935, familienstuetzpunkt@olching.de
FSP Gröbenzell: Ursula Eichinger, 08142 593 9620, familienstuetzpunkt@oeksd-groebenzell.de
FSP Eichenau, Emmering, Alling: Claudia Wüst, 08141 369 118, familienstuetzpunkt@nbh-eichenau.de

FSP Maisach und Egenhofen: Silke Zimmermann, 08141 356 5995, familienstuetzpunkt@kispul.de
FSP in der VG Mammendorf: Ingrid Woller-Schleich, 0160 966 844 86, familienstuetzpunkt@brucker-forum.de
FSP Süd-West (Grafrath, Kottgeisering, Moorenweis,Schöngeising, Türkenfeld): Silvia Stumpf, 0176 581 423 08, familienstuetzpunkt-sw@brucker-forum.de

Die Hotline der Ökumenischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche ist derzeit Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.

Elterntelefon 08141 51 25 26,

Kummertelefon für Kinder und Jugendliche 08141 51 25 25.

Alle Kontaktdaten der Familienstützpunkte und weitere
wissenswerte Informationen sind auf www.familienleben-ffb.de zu finden. Zusätzlich gibt es auf der Plattform die Familienspiele der Woche, Tipps zum Thema „Geschwisterstreit“ oder die Neuigkeiten zum aktuellen Fahrplan zum „Übertritt“. Alle Informationen auf: www.familienleben-ffb.de

Delegiertenversammlung des Eichenauer SV vom 20. März 2020 abgesagt und auf den Herbst 2020 verschoben

Zur Eindämmung des Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde die für den 20. März 2020 geplante Delegiertenversammlung abgesagt.
Sie wird vorraussichtlich im Herbst 2020 stattfinden.

Gesamter Sport- und Trainingsbetrieb ist bis mindestens 19. April 2020 eingestellt

Zur Eindämmung des Coronavirus (SARS-CoV-2) stellt der ESV vorsorglich seinen Sport- und Trainingsbetrieb bis mindestens 19. April 2020 ein.

ESV-Kinderfasching am Sonntag, 16. Februar 2020 14.00 – 17.00 Uhr in der Friesenhalle

Die Theatergruppe spielt für Sie „Da Pfenningfuchser“, eine Bayrische Komödie von Peter Landstorfer ab 17. April 2020

A

107 erfolgreiche Teilnehmer beim Deutschen Sportabzeichen 2019

Am Samstag, den 30. November wurden in der Friesenhalle die Deutschen Sportabzeichen übergeben. In 2019 haben 107 Sportler/innen das Sportabzeichen abgelegt, davon 37 Teilnehmer das erste Mal.

Wir freuen uns schon wieder auf rege Teilnahme am Training ab Frühjahr 2020! Die Termine werden dann bekannt gegeben.