Laufbahn

Machen Sie Ihr Sportabzeichen am 6. Juli 2019 am Sportplatz hinter der Friesenhalle ab 9:30 Uhr

Training für das Sportabzeichen beginnt ab Mittwoch, den 8. Mai 2019 von 18.15-20.00 Uhr auf dem Sportgelände hinter der Friesenhalle

Am Mittwoch, den 8. Mai 2019 von 18.15-20.00 Uhr starten wir mit dem Sportabzeichen-Training.   Wir treffen uns wieder jeden Mittwoch, wenn es nicht regnet und keine Ferien sind, auf dem Sportgelände hinter der Friesenhalle.  
Zum Vormerken: Der Sportabzeichen-Tag findet am Samstag, dem 6. Juli 2019 statt.

Schwere Hürde zum letzten Bayernligaheimkampf – Eichenauer Gewichtheber empfangen Tabellenführer am Samstag, den 16. Februar 2019 um 18.00 in der Friesenhalle

Nach der klaren 3:0 Niederlagen gegen des AC 82 Schweinfurt, folgt gleich die nächste schwere Aufgabe für die Heber vom Starzelbach. Am Samstag, den 16.2.2019 haben die Gewichtheber vom Eichenauer SV den Tabellenführer vom TSG Augsburg zu Gast. Wettkampfbeginn ist um 18 Uhr in der Friesenhalle.

Der bisherige Saisonverlauf spricht für einen Erfolg der Augsburger. Die Gäste haben erst 2 Punkte im Saisonverlauf abgegeben mit einer durchschnittlichen Zweikampfleistung von 416 Relativpunkten. Die Eichenauer strebt für den Heimheimkampf an den verbleibenden Punkt für den Klassenerhalt an.

Kinderfasching am 24. Februar 2019 von 14.00 Uhr bis 17.00 in der Friesenhalle mit Liveband „Wonderland“

Spaß, Spiel, Stimmung, Tanzen und Maskenprämierung

Eintritt: 7 € für Kinder, 9 € für Erwachsene
Kartenvorverkauf im EL PORTRAIT, Hauptstr. 7
Telefon 08141-82097

Ab sofort Pilates unter neuer Leitung, Anmeldungen sind wieder möglich

Bis auf weiteres sind keine freien Plätze in den Eltern-Kind-Turnstunden am Dienstagnachmittag verfügbar

Hier der aktuelle Turnstundenplan:


Lukas Müller wird Internationaler Deutscher Jugendmeister im Gewichtheben

 

Am vergangenen Samstag war Trainer Konstantin Konstantinov mit seinem Athleten Lukas Müller bei der International Deutschen Jugendmeisterschaft im Gewichtheben in Plauen.

In seinem Jahrgang 2001 war einer von neun Athleten die in die Gewichtsklasse Schwer (von 74 bis 106 Kg Körpergewicht) eingeteilt.

Nach den 3 Athletikdisziplinen hatte Müller noch einen Rückstand von 13 Punkten auf die Spitze und musste sich mit dem 3 Platz begnügen.

Aber bereits nach dem Reißen konnte er seinen Rückstand in einen Vorsprung umwandeln. Seine 106 Kg bedeuteten einen Vorsprung von ca. 10 Punkten auf seine Konkurrenten.

Und Müller machte im Stoßen dort weiter wo er im Reißen aufgehört hat, erbaute seinen Vorsprung weiter aus. Zwar waren die 130 Kg diesmal zu schwer aber er konnte sich souverän den Titel sichern.

Für den nächsten Bayernligakampf hat sich Müller gleich noch mehr vorgenommen, sein erklärtes Ziel sind 110 Kg Reißen und 135 Kg Stoßen.

Derby-Time in der Friesenhalle – Bayernliga-Gewichtheben in der Friesenhalle am 15. Dezember 2018 um 18.00 Uhr

Eichenauer Gewichtheber empfangen den ESV München Neuaubing

 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart steht am 15.12.2018 ein echter Klassiker des Bayrischen Gewichthebens an. Die Gewichtheber des ESV´s empfangen den 2. Ligaabsteiger ESV München-Neuaubing.

Wie schon zu 1. und 2. Bundesligazeiten wird es auch diesmal einen erbitterten Kampf um die Punkte in der Bayernliga zwischen den beiden Heberlagern geben.

Diesen Kampf nehmen von Eichenauer Seite an, Emily Heiß, Katja Seitle, Maximilian Lohmeier, Maximilian Schamberger, Konstantin Konstantinov und der frisch gebackene Internationale Deutsche Jugendmeister Lukas Müller.

Unterstützt uns ab 18 Uhr in der Friesenhalle und lasst euch diesen Klassiker auf Spitzenklasse Niveau nicht entgehen

ACHTUNG! Wegen Malerarbeiten ist der Fitness- und Gewichtheberraum vom 27.11 – 29.11 geschlossen

Wir arbeiten gerade an der Runderneuerung unseres Fitnessangebots. Neben der Beschaffung neuer Geräte wird auch der Fitnessraum gestrichen und steht ab dem 30.11.2018 wieder zur Verfügung. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

Die ESV-Theatergruppe spielt „QuadratRatschSchlamassl“ im November 2018

 

Ihre Theatergruppe des ESV:

ESV Gewichtheber-Team gewinnt spannenden Wettkampf gegen den 1. AC Regensburg – Am 20. Oktober 2018 um 18.00 Uhr folgt der nächste Heimkampf

Spannender hätte der 1. Wettkampftag für die Gewichtheber vom Eichenauer SV nicht verlaufen können. Ihr Gegner vom 1. AC Regensburg trat durch mehrere Ausfälle in geschwächter Form an, aber auch die Eichenauer mussten leider auf ein paar Stammheber verzichten. Nach dem Wiegen zeigte sich dann, dass ein sehr spannender Wettkampfverlauf zu erwarten war. Und so sahen die Zuschauer auch nach jeder einzelnen Hebung wie die Führung wechselte. Nach dem Reißen lag der Eichenauer SV dann mit nur einem Punkt in Führung und sicherte sich so den ersten Punkt. Das Stoßen verlief ähnlich spannend. Erst der letzte Versuch entschied über Sieg und Niederlage. Beide Mannschaften waren dabei sehr faire Gegner, feuerten sich sogar gegenseitig an. Am Ende verschaffte ein ungültiger Versuch der Gegnermannschaft den Sieg für die neu formierten Eichenauer. Die Friesenhalle bebte als das letzte Gewicht auf die Heberbühne knallte und der 3:0 Sieg fest stand.

Das Mannschaftsküken Emily Heiß (15 Jahre) freute sich über geschaffte 33 kg im Reißen und 46 kg im Stoßen. Leider misslangen ihr jeweils ihre letzten Versuche. Die ersten 49 Punkte gingen so auf das Wettkampfkonto der Eichenauer. Die zweite Dame im Eichenauer Team, Katja Seitle, erreichte sehr gute 67 kg im Reißen. Auch 85 kg im Stoßen waren für Seitle kein Problem. Erst die letzte Last von 88 kg war an diesem spannenden Wettkampfabend dann leider zu schwer. Seitle war am Schluss mit 82 Punkten beste Heberin der Veranstaltung. Auch Mannschaftsoldie, Konstantin Konstantinov (45 Jahre jung) freute sich über 5 gültige Versuche, lediglich sein zweiter Reißversuch gelang ihm nicht. Er besserte aus und brachte 92 kg gültig in die Wertung. Weil es seine Mannschaft brauchte, wuchs Konstantinov im Stoßen über sich hinaus. Er steigerte von gelungenen 105 auf 110 und im letzten auf 117 kg. Unter tosendem Applaus gelangen alle drei Versuche und wiederum stieg das Gesamtergebnis um 49 Punkte. Anfangs sehr nervös war Maximilian Lohmaier. Der Eichenauer war bisher lediglich Ersatzheber und musste sich mit seiner neuen Rolle als Stammheber erst noch anfreunden. Das Reißen endete für ihn leider bereits bei seiner Anfangslast von 88 kg, die danach aufgelegten 93 kg brachte er leider nicht mehr gültig in die Wertung. Im Stoßen konnte er aber mit 3 gültigen Versuchen überzeugen und freute sich über  117 kg und 25,6 Punkte. Der deutsche Meister, Lukas Müller, brachte die Eichenauer im Reißen und dann auch im Stoßen mit technisch sehr sauberen Versuchen in Führung. Das Reißen beendete er mit 101 kg. Im Stoßen schaffte er 120 kg. Die mit 125 kg beladene Hantel konnte er noch umsetzen, für den Ausstoß fehlte aber leider noch etwas Kraft. Sehr gute 65 Punkte konnte Müller so dem Mannschaftsergebnis beisteuern. Nach langer Wettkampfpause trat auch Matthias Hoffmann wieder an die Hantel. Er ließ  sich im Stoßen 130 kg aufstecken und schaffte dieses Gewicht auch. 26 Punkte konnte Hoffmann dem Ergebnis hinzufügen. Die Punkte der Eichenauer summierten sich insgesamt auf 296,6 Punkte, der Gegner vom 1. AC Regensburg kam hingegen auf 293 Punkte. Das anvisierte Ziel „Spaß und Klassenerhalt“ konnte also von den Eichenauer in ihrem Wettkampfauftakt vollständig erfüllt werden. Man reihte sich nach dem ersten Wettkampftag auf Tabellenplatz 4 von 9 ein.
Bereits am 20.10.2018  um 18.00 Uhr folgt der nächste Heimkampf.