Laufbahn

Stockschützen im Eichenauer Sportverein

Auszug aus den durchgeführten Veranstaltungen im laufenden Jahr:
Faschingsdienstag-Stockschießen (09.02.2016)
In Fortsetzung einer guten Tradition hat die Abteilungsleitung die aktiven Abteilungsmitglieder inklusive Partner/Partnerin wieder zum Stockschießen am Faschingsdienstag 2016 eingeladen. Dank des erträglichen Wetters und des kurzweiligen Programms konnten die Einladenden mit Freuden 34 Anmeldungen verzeichnen. Aus diesem „Potential“ stellte der Technische Leiter sechs Mannschaften à vier Mitglieder zusammen, die unter turniermäßigen Bedingungen in fünf Spielen auf drei Bahnen gegeneinander antraten. Das Programm begann um 13:00 Uhr mit einem Umtrunk. Nach eingehender Erläuterung der Begrifflichkeit „turniermäßigen Bedingungen“ begann das Turnier um 13:30 Uhr. Nach drei Spielen gab es eine Unterbrechung um sich während der für 15:00 Uhr geplanten Kaffeepause am Kuchenbuffet zu stärken. Mit der Durchführung der beiden restlichen Spiele konnte um 17:30 das Turnier beendet werden. Dank der softwaregestützten Auswertung der einzelnen Spiele konnten um 17:45 die Ergebnisliste und die Siegermannschaft präsentiert werden. Damit war der sportliche Teil beendet. Man widmete sich nun dem Abendbuffet und genoss noch einen stimmungsvollen Abend. In diesem Zusammenhang darf nicht unerwähnt bleiben, dass unsere Damen mit den von ihnen kreierten Buffets wieder mit kulinarischen Leckerbissen überraschen konnten. Weil es so schön war, geriet das Fotografieren in Vergessenheit. Ein paar Bilder, wirklich nur ein paar, gibt es hier doch noch.

Jahresausflug 2016 (16.06.2016)

Geleitet von dem leicht abgeänderten Spruch „warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch so nah“, führte uns unser diesjähriger Jahresausflug am 16.06.2016 zum Starnberger See. Um 09:00 Uhr war allgemeines Treffen am Bahnhof in Eichenau, von wo es um 09:15 Uhr mit der S4 nach Pasing ging und von dort mit der S6 nach Starnberg. Hier starteten wir bei hervorragendem Wetter um 10:35 Uhr mit der MS Seeshaupt zur „Großen Rundfahrt“ auf dem zweitgrößten See Bayerns, der eng mit dem Schicksal des Märchenkönigs Ludwig des II. verbunden ist. Vom Schiff aus bot sich uns eine schöne Sicht auf die Schlösser und Villen an den Seeufern, die noch heute an diese Zeit erinnern und das Erscheinungsbild des Sees prägen. Nicht unerwähnt bleiben darf der wundervolle Blick auf das Südende des Sees mit der erhabenen Bergkulisse und Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, im Hintergrund.

 

Nach einer unterhaltsamen und landschaftlich beeindruckenden Fahrt machten wir um 12:10 Uhr den ersten und auf der Rundfahrt einzigen Landgang in Seeshaupt, einem der schönsten Orte im Süden des Starnberger Sees, inmitten des bayerischen Oberlandes. Im Biergarten des „Restaurant Sonnenhof“ hatten wir uns zwei Stunden Zeit für das Mittagessen genehmigt; passte alles wunderbar. Um 14:30 Uhr fuhren wir zurück nach Starnberg, wo wir um 16:10 ankamen. Auch ohne in die Ferne zu schweifen hatten wir einen wunderbaren Tag, den wir im UNDOSA (direkt am See) ausklingen ließen. Und hier sind ein paar Bilder zum Text.

Dorfturnier am (09.07.2016)

Die Stockschützenabteilung des Eichenauer SV hat erstmals ein Turnier ausschließlich mit Teilnehmern aus örtlichen Vereinen und Institutionen geplant, organisiert und unter dem Titel „1. Dorfturnier der Stockschützen des ESV“ am 07. Juli 2016 auf der eigenen Anlage am Baggerweiher durchgeführt. Alle neun Mannschaftsstartplätze waren vergeben. Neben den Stockschützen selbst waren der gemeindliche Bauhof, der Gemeinderat, die Schützengesellschaft (SG) Immergrün, die Freiwillige Feuerwehr, das Pfefferminzmuseum, die ESV-Handballer, das Alt-Herren-Team des FC Eichenau und die örtliche BRK-Bereitschaft mit je einem Team vertreten.

 

Das Turnier hat bei allen Beteiligten großen Anklang gefunden. Auch die Mannschaften, die anfangs etwas zögerlich waren, waren nach den ersten Schüben mit großer Begeisterung dabei. Die sehr positive Resonanz der Teilnehmer lässt die Aussage zu, dass es ein rundum äußerst gelungenes Turnier war und der Appetit für das 2. Dorfturnier in 2017 geweckt ist.

 

Sieger wurde bei herrlichem Wetter die Mannschaft vom Bauhof und nahm dafür den großen Wanderpokal und den Pokal für den 1. Platz entgegen. Der zweit- und drittplazierten Mannschaft wurde ebenfalls je ein Pokal übergeben. Dies waren: Die Schützen SG Immergrün (Platz 2) und das Team der gastgebenden Stockschützenabteilung (Platz 3). Die Gastmannschaften wurden von den Mitgliedern der Stockschützen nicht nur mit Speis und Trank hervorragend betreut, sie standen auch beim Turnier mit Rat und Tat zur Verfügung. Zur Bildergaleri.